Vorbereitung und Durchführung eines Tauchurlaub mit Hauptaugenmerk auf Unterwasser-Fotografie – Part 2

Tauchgangsplanung

Was für Lebewesen erwarten mich? Wie sind die Lichtverhältnisse?

Ist mit Kleinstlebewesen zu rechnen, oder liegt das Riff zum Zeitpunkt des Tauchgangs im Schatten, bieten sich Makro-Objektive an.

Will man trotz allem auf alles vorbereitet sein, empfehle ich die Nutzung eines Zoom Objektivs.

Wobei ich in einem solchen Fall meist mein 60mm Makro Objektiv wähle, da es sich nicht nur für Makroaufnahmen, sondern auch für Fischportraits eignet.

Liegt das Riff allerdings in der Sonne und/oder es sind große Lebewesen angesagt, sollte man ein Weitwinkelobjektiv wählen.

Ich bevorzuge in diesem Fall das Tokina 10-17 mm Fisheye Zoom.

Der erste Tauchgang

Von elementarer Wichtigkeit ist die Bestimmung der Bleimenge.

In der Regel gehe ich etwas überbleit ins Wasser.

Nach meinem persönlichen Empfinden ist es deutlich angenehmer etwas Luft ins Jacket zu pumpen, als gegen  Auftrieb kämpfen zu müssen.

Passt jetzt alles, kann es endlich losgehen.

Während des Tauchgangs

Habe ich ein Weitwinkelobjektiv gewählt, checke ich bereits beim abtauchen die Einstellungen von Blende und Verschlusszeit.

Nach einigen Testschüssen kontrolliere ich das Histogramm und ändere gegebenenfalls die Einstellungen, um eine ausgewogene Belichtung zu erreichen.

Habe ich ein Makro-Objektiv gewählt, vernachlässige ich eine Belichtungsmessung während des Abtauchvorgangs.

Ab jetzt heißt es auf Motivsuche zu gehen und stets bereit zu sein, den Auslöser zu betätigen.

Ist ein Motiv gefunden, denke ich über die Bildgestaltung nach.

Wie kann ich das Motiv am besten freistellen (herausheben)?

Möchte ich einen schwarzen Hintergrund?

Möchte ich einen extremen Schärfeabfall, oder soll alles knackig scharf sein?

Soll ein Taucher in die Bildkomposition eingebaut werden?

Will ich ein natürliches Verhalten (Jagd, Paarung) abbilden?

Soll der Lebensraum des Motivs einbezogen werden?

Bin ich mir im Klaren was ich will, ändere ich die Einstellungen der Kamera entsprechend meiner Vorstellungen und beginne den Auslöser zu betätigen.

Nach 2-3 Schüssen kontrolliere ich die Ergebnisse und ändere gegebenenfalls meine Position, die Kamera- oder Blitzeinstellungen.

One thought on “Vorbereitung und Durchführung eines Tauchurlaub mit Hauptaugenmerk auf Unterwasser-Fotografie – Part 2

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.