Seahorn-Snoot für Inon z-240

Heute habe ich die Seahorn-Snoot für meinen Inon z-240 erhalten.

Eigentlich wollte ich bis nach meinem kommenden Urlaub warten, aber ich konnte es einfach nicht lassen.

Hier ist ein erster, kleiner Erfahrungsbericht.

Zum Lieferumfang gehört die “Grundsnoot”,

der 35° Honeycomb Aufsatz,

der Makro-Aufsatz

und der Super-Makro-Aufsatz

Die Grund-Snoot wird mittels  Klettverschlüssen an dem Inon z-240 befestigt.

Für den Test mußte ich auf meine alte Canon EOS 20 D mit dem 60mm Makro zurückgreifen, da mein 100mm Makro mit meinem Lieblings-Gehäuse-Bauer auf Tauchsafari ist.

Als Testmotiv habe ich  meinen, mittlerweile etwas ramponierten, Taucher-Schlumpf ausgewählt, da er eine ideale Größe aufweist, um Makro-Aufnahmen zu simulieren.

Die Fotos wurden mit folgenden Parameter gemacht: F 19 bei 1/250 sek und Iso 400. Den Blitz habe ich manuell, mit der geringsten Leistungsstufe, gefeuert.

Grund-Snoot:

Grund-Snoot mit Honeycomb-Aufsatz:

Grund-Snoot mit Makro-Aufsatz:

Grund-Snoot mit Makro- und  Super-Makro-Aufsatz:

Fazit:

Alles in allem hat mir das erste Experimentieren unheimlich viel Spaß gemacht, da sich durch die Nutzung der Snoot einige Möglichkeiten eröffnen.

Die Grund-Snoot kann ich mir auch bei schlechten Sichtverhältnissen und vielen Schwebeteilchen vorstellen, da durch den eingeschränkten Lichtkegel nur sehr wenig Schwebeteilchen angeblitzt werden und dadurch das gefürchtete Schneegestöber ausbleibt.

Der Nutzen des Honeycomb-Aufsatzes hat sich mir, bei den ersten Tests, noch nicht ganz erschlossen.

Die beiden Makro-Aufsätze erlauben enorm gezielte Lichtführung und könnten Garanten für eindrucksvolle Makro- und Super-Makro-Aufnahmen sein.

Allerdings stelle ich mir das Nutzen der Snoot im Unterwassergebrauch, insbesondere bei dem Super-Makro-Aufsatz, sehr schwierig vor. Um hier perfekte Aufnahmen machen zu können ist evtl. sogar ein auf einem Gorillapod montierter Blitz von Nöten um ein Verwackeln zu verhindern.

Nacktschnecken, Angler- und Skorpionsfische könnte beliebte Motive sein.

Ich hoffe, dass ich nach dem kommenden Urlaub ein paar “natürliche” Aufnahmen präsentieren kann, in denen der gesamte Umfang der Nutzung aufgezeigt wird.

Advertisements

One thought on “Seahorn-Snoot für Inon z-240

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.