Nach fast 2,5 Jahren Veröffentlichungen wie am Fließband kann ich heute eine Premiere vermelden.

Meine erste Veröffentlichung in einem deutschen Magazin. Das ich das noch erleben darf.

Die SILENT WORLD hat meinem Artikel über die Weda Bay neun Seiten gewidmet.

So sehr ich mich auch gefreut habe, gibt es auch einen Wehrmutstropfen. Leider hat die Graphik zwei meiner Fotos sehr zu ihrem Nachteil bearbeitet oder bei der Umstellung der Farbräume nicht aufgepasst.

Nichts desto trotz macht mich auch diese Veröffentlichung stolz und ich kann meinen Partnern tatsächlich eine enorme Streuung an Publicity anbieten.

Denn dieser Artikel ist nun nach Asien (EZ-Dive Magazine), Polen (Wielki Blekit) auch in Deutschland gelaufen.

Mein ganz besonderer Dank gilt auch hier wieder dem Team von Weda Diving und Aquaventure Tauchreisen.

sw_20_Weda

sw_20_Weda

sw_20_Weda

sw_20_Weda

sw_20_Weda

Advertisements

Grundsätzlich macht mich jede Veröffentlichung stolz, aber es gibt Veröffentlichungen die mich besonders stolz machen.
Wenn Verleger oder Redakteure, wie in diesem Fall,  auf meine Arbeit aufmerksam werden und mich fragen, ob ich mir eine Veröffentlichung vorstellen kann, ist es in meinen Augen immer etwas ganz Besonderes.

Das jährlich erscheinende Magazin „Natures Playground“ beschreibt sich wie folgt
„Sehen Sie das Beste der Besten. Diese einmal jährlich erscheinende Veröffentlichung ist gefüllt mit atemberaubenden Bildern und Texten der weltweiten Spielplätze der Natur.“
Doch jetzt wieder genug der Worte.
Natures_Playground_38to41(whalesharks)np-1

 

 

 

 

 

 

 

Natures_Playground_38to41(whalesharks)np-2

Passend zum Monatsende gab es eine erfreuliche E-mail mit dem PDF meiner Veröffentlichung im tschechischen Tauchmagazin Buddy Potapeni

Hierbei handelt es sich um einen Artikel über meine Reise auf die zu den indonesischen Molukken gehörende Insel Saparua.

Dort besuchte ich das Cape Paperu Resort.

Mein ganz besonderer Dank gilt dem wirklich ausgezeichneten Team  des Cape Paperu Resort, die meinen Aufenthalt zu einem Erlebnis gemacht haben.

Doch hier nun, der graphisch sehr schön umgesetzte Artikel.

Saparua Markus Roth-1

Saparua Markus Roth-2

Saparua Markus Roth-3Saparua Markus Roth-4

Saparua Markus Roth-5

Saparua Markus Roth-6

Das erste Wochenende der Boot liegt nun schon einige Tage zurück und ich bin immer noch begeistert über die Resonanz meiner Vorträge.

Besonders der Vortrag über meine Reise zu den Segelfischen um die Isla Mujeres hatte eine, für mich, überwältigende Besucherzahl.

Leider schlug das Wetter am Sonntag solche Kapriolen, so das die Messe relativ schwach besucht war. Ich war mit der Nachfrage bezüglich meines Vortrags zum Cape Paperu Resort und dem Resort der Maluku Divers trotzdem  zufrieden.

Am kommenden Wochenende stehen noch die beiden nächsten Vorträge an. Am Samstag berichte ich um 16:15 nochmals über die Segelfische und am Sonntag ebenfalls um 16:15 Uhr über meine Reise auf die Molukken.

Hier ein paar Impressionen vom Samstag.

Messe BOOT 2013 in Duesseldorf

Messe BOOT 2013 in Duesseldorf

Messe BOOT 2013 in DuesseldorfMesse BOOT 2013 in DuesseldorfMesse BOOT 2013 in DuesseldorfMesse BOOT 2013 in DuesseldorfMesse BOOT 2013 in Duesseldorf

Pünktlich zur Weihnachtszeit konnte ich mein fünftes Cover ergattern.

Ein Mantis Shrimp mit seinen Eiern, den ich während meines Aufenthalts in der Divers Lodge Lembeh fotografiert habe, ziert das aktuelle Cover des SPORT DIVING Magazins.

Cover SD 155 Roth:Layout 5

Im Rahmen der kommenden Boot darf ich, nun schon zum dritten mal, über meine Reisen des vergangenen Jahres berichten.
In diesem Jahr werden die Vorträge meine Suche nach Segelfischen um die Isla Mujeres – Mexiko und meinen Trip auf die indonesischen Gewürzinseln behandeln.

Ich habe an beiden „Boot-Wochenenden“ Termine zur Prime-Time zugewiesen bekommen, was mich besonders freut.

Falls jemand interesse an einem der Vortäge hat, so findet man mich auf der Bühne der Underwater-Pixel World in Halle 4.

Die Bühnenzeiten liegen wie folgt:

Samstag 19. Januar 2013 Beginn: 15:25 Uhr T
Titel: Hauptstadt der Segelfische

Sonntag 20. Januar 2013 Beginn: 15:25 Uhr
Titel: Geheimnisvolle Gewürzinseln

Samstag 26. Januar 2013 Beginn: 16:15 Uhr
Titel: Hauptstadt der Segelfische

Sonntag 27. Januar 2013 Beginn: 16:15 Uhr
Titel: Geheimnisvolle Gewürzinseln

…. und da waren es fünf.

Der Erfolg der Segefisch-Artikel geht, mit der fünften Veröffentlichung, ungebremst weiter.

Im Tschechichen Magazin Buddy Potapeni konnte ich 4 Seiten ergattern.

Ich muss wohl nicht sagen, das ich mehr als zufrieden bin.


Diese Veröffentlichung ist ein weiterer Teil einer kleinen Erfolgsgeschichte. Es fing alles mit einem Workshop für Reportagefotografie der NIKON School an.

Unsere Aufgabe war es ein „Astronautentraining“ für Taucher  zu begeleiten und zu dokumentieren. Zu meinem Verdruß war ich mit den Fotos nicht sonderlich zufrieden, bzw. ich habe sie nicht für Interessant genug gehalten.

Dies scheint wohl eine gehörige Fehleinschätzung gewesen zu sein, denn der Artikel im DIVER Magazine, dem ältesten Tauchmagazin in Nord-Amerika, ist die nunmehr sechste Veröffentlichung dieses Artikels. Besonders stolz macht mich der Fakt, das Phil Nuytton, der Verleger des Magazines, den Artikel im SPORT DIVING Magazin gesehen hat und seinen Chef-Redakteur beauftragt hat, diesen auf schnellstem Wege einzukaufen.

Dr. Phil Nuytten hat sein Leben ganz der Erforschung der Unterwasserwelt verschrieben. Er hat weltweit tausende von Stunden unter Wasser verbracht und als Arbeitstaucher sowie als Entwickler von Unterwasserausrüstung und -techniken gearbeitet. Er gilt als einer der Pioniere der modernen kommerziellen Tauchindustrie und wird als eine bedeutende Kraft in der Schaffung neuer Technologien angesehen.

Nun aber genug der Worte. Ich lasse mal wieder Bilder sprechen.

Langsam aber sicher fällt es mir immer schwerer Worte zu finden, um eine weitere Veröffentlichung meiner Segelfisch-Artikel anzukündigen.

Dieses mal war es das britische Magazin DIVE, das sich für die Story begeistern konnte.

Damit sind es jetzt vier Magazine, die sich der Faszination dieser unglaublichen Tiere nicht entziehen konnten.

Auch in diesem Fall machen mich die sechs Seiten sehr stolz.

Das Begegnungen mit Segelfischen selbst Redakteure von Magazinen in den abgelegensten Ecken unseres Planten interessieren, zeigt meine Veröffentlichung in der aktuellen Ausgabe des Magazins NIUGINI BLUE.

Hierbei handelt es sich um das führende Wassersport Magazin in Papua Neuguinea.

Es freut mich natürlich sehr, dass ich die Redaktion bereits zum zweiten mal von meinem Artikeln überzeugen konnte und bin sehr dankbar für die wirklich gute Zusammenarbeit, die selbst über diese enorme Entfernung super funktioniert hat.

Kategorien

Archiv