You are currently browsing the tag archive for the ‘Unterwasserfoto’ tag.

Und wieder zaubern mir meine manchmal doch recht unkonventionellen Ideen ein breites Grinsen auf das Gesicht.

Ich konnte meinen zweiten Artikel im Tropical Fish Hobbyist Magzine platzieren.

Emperor Shrimps bedienen sich gerne einer „Mitfahrgelegenheit“ und dieses Verhalten ist nicht nur für Taucher sondern auch für Aquarianer von Interesse.

Hier nun der Artikel

TFH_Hitchhiker_1.JPG
TFH_Hitchhiker_2.JPG

Der Osterhase ist gestern auch noch bei mir vorbei gehoppelt und hat er mir meine Veröffentlichuing im EZ-Dive Magazine ins Nest gelegt.

Es gehört zu meiner Recherchearbeit vor jeder Reise, mir auch besondere Tiere der Region anzuschauen. Daher freut es mich auch sehr, wenn ich anschließend einen Artikel über diese besonderen Tiere an den Mann, oder die Frau bringen kann.

Mein Dank gilt hier besonders dem Team von Malukku Divers und besonders meinem Guide Nus und Marcel Hagendijk.

Aber auch ganz besonders dem Staff von EZ-Dive Magazine die mittlerweile zu meinen treuesten Kunden gehören.

MacroMode_Rhinopias-1

MacroMode_Rhinopias-2

Passend zum Monatsende gab es eine erfreuliche E-mail mit dem PDF meiner Veröffentlichung im tschechischen Tauchmagazin Buddy Potapeni

Hierbei handelt es sich um einen Artikel über meine Reise auf die zu den indonesischen Molukken gehörende Insel Saparua.

Dort besuchte ich das Cape Paperu Resort.

Mein ganz besonderer Dank gilt dem wirklich ausgezeichneten Team  des Cape Paperu Resort, die meinen Aufenthalt zu einem Erlebnis gemacht haben.

Doch hier nun, der graphisch sehr schön umgesetzte Artikel.

Saparua Markus Roth-1

Saparua Markus Roth-2

Saparua Markus Roth-3Saparua Markus Roth-4

Saparua Markus Roth-5

Saparua Markus Roth-6

Jetzt hat es doch tatsächlich mein ältester Artikel doch noch auf eine Veröffentlichung gebracht.
Im aktuellen SPORT DIVING Magazine findet man den Artikel über meine Reise auf die philippinische Insel Negros.
Untergebracht war ich im El Dorado Beach Resort und getaucht wurde mit der DIVE SOCIETY.
Auf dieser Reise wurde der Grundstein für meine Liebe zum Muck-Diving gelegt. Diese Art Tauchgänge sind mit Sicherheit nicht jedermanns Sache, doch man entdeckt quasi auf jedem Tauchgang etwas ganz besonderes.

Sowohl das Resort, als auch die Tauchbasis kann ich uneingeschränkt empfehlen.


Wenn ich an meine Reise auf die Isla Mujeres denke, kommen mir sofort die unglaublichen Augenblicke mit den Segelfischen in den Sinn.

Aber gleichzeitig auch die vier endlos langen Tage, an denen wir nichts anderes als die Weiten des Atlantik sahen.

Auch die Enttäuschung bei der Durchsicht der gemachten Fotos ist noch in guter Erinnerung.

Umso stolzer macht mich jetzt aber die erste Veröffentlichung des Artikels im Scuba Sport Magazine
Mein besonderer Dank gilt hier Anthony Mendillo Jr. und seiner hervorragenden Crew.

Hier nun aber die Fotos des Artikels


Vor nun mehr zwei Wochen bin ich von meiner letzten Reise auf die Molukken/Indonesien zurückgekehrt. Diese Reise hatte einige Highlights zu bieten und ich bin auch immer noch begeistert.

Wenn ich allerdings an meine Erlebnisse in der Weda Bay zurückdenke, gerate ich immer noch ins schwärmen. Es ist ein unwiderbringlich tolles Gefühl der erste Taucher an unberührten Riffen zu sein.

Doch nicht nur ich war und bin von meinen Erlebnissen in der  Weda Bay begeistert. Auch die Redakteure des EZ-Dive Magazin, Wielki Blekit und Sport Diving Australia waren gleich Feuer und Flamme, als ich Ihnen meinen Artikel angeboten habe.

Das erste Resultat (EZ-Dive Magazine) findet Ihr weiter unten.

Diese  und die noch folgenden Veröffentlichungen haben mich darin bestärkt, auch weiterhin die endlegendsten Ecken unseres „Blauen Planeten“ zu bereisen und zu betauchen, wenngleich es im hiesigen, deutschsprachigen Markt niemanden wirklich interessiert und ich keinen Abnehmer für meine Artikel finde.

Es gibt Magazine die meinen Entdeckergeist zu würdigen wissen und eine breite Plattform für meine Artikel bieten, obwohl man nicht gleich einen Werbekunden mit an Bord hat.

Sie nehmen Ihre Leser mit auf eine Reise, die teilweise weit über den Tellerrand hinausgeht.

Diesen Redaktionen gilt mein aufrichtiger Dank.

Doch nun viel Spaß beim betrachten des Artikels aus dem EZ-Dive Magazine.

Das neue Jahr hat für mich schon wieder sehr gut begonnen.

So konnte ich mein erstes „Creature Feature“ im EZ-Dive Magazine unterbringen.

Auf meiner letzten Reise nach Indonesien, wurde einer meiner größten Träume wahr, denn ich konnte Boxer Krabben mitsamt Gelege fotografieren.

Da ich diese Tiere so interessant fand, habe ich Ihnen gleich einen ganzen Artikel gewidmet.

Der große Erfolg der Artikel über meine Reise in die Cenderawasih Bay nimmt nicht ab.

In der aktuellen Ausgabe des renommierten  Sport Diving Magazins konnte ich eine fünfseitige Veröffentlichung ergattern.

Das Sport Diving Magazin, besteht seit vierzig Jahren und ist die Informationsquelle für engagierte Sporttaucher in Australien. Alle zwei Monate erscheinen 15.000 Exemplare und werden über den  australischen und asiatischen Zeitschriftenhandel und weltweite Abonnenten verteilt.

Anscheinend kommen meine Walhaifotos so gut an, das ich bereits mein zweites Coverfoto platzieren konnte.

Das Foto zweier Walhaie in Begleitung meines Buddies Maik Solf ziert das Cover des „Divemaster“ # 70.

Auf diesem Wege möchte ich mich recht herzlich bei Friedrich Naglschmid und seinem Team bedanken die mir das Vertrauen entgegengebracht haben.

Manchmal haben Montage auch etwas schönes an sich.

Besonders dann, wenn man ein lang erwartetes PDF in seinem E-Mail Postfach findet.

So war es auch heute bei mir der Fall.

Das PDF meiner neusten Veröffentlichung im EZ-Dive Magazine ist angekommen.

Ich freue mich besonders mit diesem Thema einen Treffer gelandet zu haben, da es kein typisches Thema für ein  Tauchmagazin in Asien  ist.

 

 

Kategorien

Archiv